Maskenbau

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“                                                                      Friedrich Schiller


Der Bau einer Maske gleicht einem Geburtsprozess. Verborgenes kommt ans Licht und entwickelt ein dyna- misches Eigenleben. Persönlichkeitsanteile, unerkannte Stärken, geheime Sehnsüchte oder Träume können in einer Maske Gestalt annehmen, bewusst erfahren und ausgelebt werden. Diese Erfahrungen werden anschließend in der Gruppe bzw. in Einzel- oder Partnerarbeit reflektiert. Die Maske ist Verhüllung und Enthüllung zugleich. Sie er- möglicht einen spielerischen Umgang mit den ungelebten Dimensionen der eigenen Persönlichkeit.


Ablauf

1. Termin: Bau der Maske aus Ton + Pappmaché

2. Termin: Abnehmen und Bemalen der Maske + Kostüm

3. Termin: Maskenspiel

Auf einen Blick

nächster

Kurs

Juni/Juli 2015

3 Samstage

13.6./27.6./11.7.2015

Zeit

10:00 - 16:00 +

Ort

Lebenskunst

Alte Heerstraße 2

37130 Klein Lengden

bei Göttingen

Kosten


pro Samstag 40.- €

+ Materialkosten

Verpflegung

Beitrag zum

gemeinsamen

Mittagsbuffet

Leitung

Corinna Berndt

Info & Anmeldung

05508 -  9749537

oder per Email

Grundsätzlich ist es auch möglich eine Maske im Rahmen des Offenen Ateliers zu bauen.

maskenbau

Diashow Maskenbau

© Corinna Berndt